Es gibt mehrere Seiten zu „Khezu“. Zur Übersicht.


Khezu ist ein widerlicher Flugwyvern, der eine Nicht-Kauen-Regel hat: Er vertilgt seine Beute im ganzen Stück und das ohne Kauen.

MH4-Khezu Render 001.png

Inhaltsverzeichnis

Er bevorzugt die kalte Nässe von Höhlen. Er verbringt den Großteil seines Lebens im Dunkeln, weshalb sich seine Augen zurückgebildet haben. Eine Schicht von Fett hilft ihm, sich in der klirrenden Kälte warm zu halten und verlängert die Zeit, die er mit Fasten verbringen könnte. Er kann mit seinem Donnersack Elektrizität produzieren, damit Blitzbälle schießen oder seinen Körper einhüllen. Blitzbomben sind gegen ihn wirkungslos, da er keine Augen hat.

Khezus sind Zwitter, was bedeutet, dass ein Individuum jeweils männlich und weiblich ist. Die Larven wachsen in ihrem Opfer bis es stirbt, oder bis sie stark genug sind, es zu verlassen. Obwohl Khezus Höhlenbewohner sind, verlassen sie ihr Heim, wenn die Lebensmittel in der Höhle zu knapp werden.

Während ein Khezu außerhalb einer Höhle ist, ist er anfällig für größere Wyvern wie der Tigrex, in Höhlen ist der Khezu aber im Vorteil, da sie von oben angreifen können. Wenn der Khezu schwächelt verhaart er an der Stelle. Wenn man mit Langschwert kämpft ist das eine gute Gelegenheit ihn mit Elan-Kombos zum hinfallen zu bringen.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monster Hunter Freedom 2 / Monster Hunter Freedom Unite
MHFU-Khezu Icon.png Widerliche Wyvern, die in Höhlen lebt. Fast blind, jagt mit ihrem Geruchssinn. Kann Stromschläge erzeugen, mit denen sie ihre Beute lähmt.
Monster Hunter Generations Ultimate
MH4U-Khezu Icon.png Ein abscheulicher Wyvern, der in Höhlen und anderen düsteren Orten haust. Der fast blinde Khezu jagt nach Geruch und betäubt seine Beute mit Elektroschocks, bevor er von Wänden oder der Decke auf sie herabstürzt.
Gefahren-Level: ★★★★

Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.