FANDOM


Seliana ist die Basis in Monster Hunter World: Iceborne, die als das neue Hauptquartier für die Untersuchungen in der Raureif-Weite dient. Sie ist mit vielen nützlichen Einrichtungen ausgestattet, die selbst denen in Astera Konkurrenz machen können und durch die reichlich vorhandene geothermische Energie der Region angetrieben werden.

Wichtige Seliana-Einrichtungen Bearbeiten

Seliana bietet alle Einrichtungen, die für deine Untersuchungen notwendig sind, darunter die Ökologische Forschungszentrale, die Schmiede, die Ressourcenzentrale und alles weitere. Zusätzlich wurde die Basis so entworfen, um sämtliche Einrichtungen schnell und einfach zu erreichen.

Neuerungen gegenüber Astera Bearbeiten

Seliana-Objektbox

Du kannst die Ausrüstung deines Palicos direkt neben der Objekttruhe verwalten und so die Ausrüstung von Jäger und Palico schnell anpassen.

Seliana-Haushälter

Dein Haushälter hat außerdem vor deinem Raum einen kleinen Stand errichtet, über den du Funktionen wie die Schnurrtrupp-Safari leichter erreichst.

Das Dampfwerk Bearbeiten

Seliana-Dampfwerk

Das Dampfwerk ist eine neue Einrichtung, die Brennstoff verbraucht und so Dampf erzeugt, der alle anderen Einrichtungen in Seliana antreibt. Brennstoff wird automatisch gesammelt, wenn du Quests abschließt. Außerdem kannst du Gegenstände und Erze gegen Brennstoff eintauschen. Indem du Brennstoff sammelst und im Dampfwerk aushilfst, kannst du alle möglichen zusätzlichen Gegenstände erhalten!

Seliana-Dampfwerk-Minispiel

Gib Brennstoff (-Punkte) aus, um im Dampfwerk Dampf für die gesamte Basis zu erzeugen! Je nachdem wie gut du dich in einem Minispiel schlägst, bei dem du die richtigen Tastenkombinationen erraten musst, erhältst du Gegenstände. Probiere es zwischen Quests mal aus!

Die hohen Tiere von SelianaBearbeiten

Küperin: Kein anderes Mitglied der Kommission kann es mit ihrem Verwaltungsgeschick aufnehmen – schon gar nicht, wenn es um die Aufsicht über die Vorräte in der Ressourcenzentrale geht. Sie gibt nicht viel auf Bindungen und hat Astera schon bald verlassen, nachdem sie von den neu entdeckten Hinterlanden erfuhr. Sie verwaltet nun die Ressourcenzentrale in Seliana.

Analytikleiter: Der Analytikleiter hat viele verschiedene Bereiche eingehend studiert – dieses Universalgenie ist aber auch bekannt dafür, etwas seltsam zu sein. Er beaufsichtigt jeden Bereich der Forschung. Aufgrund seiner Verantwortung für die Forschung und seiner ebenso wichtigen Rolle als Verbindungsmann zur Gilde wurde er von der Führungsspitze in Astera für unverzichtbar erklärt und blieb etwas widerwillig zurück, um die Ressourcenzentrale zu verwalten.

Technikchef: Der Technikchef ist ein Techniker von der 1. Flotte und einer der Hauptverantwortlichen für den Aufbau Asteras. Der erstklassige Technik-Experte ist dafür bekannt, immer an irgendwelchen verrückten Erfindungen herumzuschrauben. Er ist ohne Zweifel extrem wichtig für Errichtung der neuen Basis und nahm diesen neuen Auftrag unter dem Vorwand an, gerne beschäftigt zu sein. Allerdings scheint sein Hauptaugenmerk auf der geheimen Planung von etwas Spannendem für die neue Basis zu liegen.

Großomiau-Köchin: Die ehemals zur 1. Flotte gehörende Großomiau-Köchin war einst die kulinarische Mentorin des Miauskulären Kochs. Sie hatte der Kommission eine Weile den Rücken gekehrt, aber nun ist sie zurückgekehrt und kümmert sich um die Kantine in Seliana. Ihre Spezialität sind äußerst scharfe gratinierte Gerichte und dicke, nahrhafte Eintöpfe. Ihr freundliches Wesen und ihre köstlichen Speisen wärmen die Herzen und Körper aller Gäste der Kantine

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.