Tigrex ist ein Flugwyvern, der in Monster Hunter Freedom 2 eingeführt wurde.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tigrex ist eine große, vierbeinige Wyvern, welche durch den massiven Kopf und Wangen, sowie den mächtigen Gliedmaßen und der markanten gelb/blau gestreiften Färbung auffällt. Die Oberseite des Kopfes ist mit einem Paar hornartiger Ohren ausgestattet und der Schweif endet mit spitzen Vorsprüngen. Im Wutmodus färben sich die Augen rot und und rot glühende Venen zeigen sich auf den Vorderbeinen.

Seit Monster Hunter Portable 3rd sind die Vorderbeine länger.

Fähigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Pseudowyvern, haben sich die Flügel in Vorderbeine entwickelt, die den Tigrex zu sehr hohen Geschwindigkeiten laufen lassen können. Obwohl es Flügel besitzt wird es nur sehr selten beim fliegen gesehen. Es besitzt eine Reihe von leistungsfähigen Lungen, die dem Tigrex ermöglichen, extrem laut, zu brüllen, und nahen Objekten schaden zuzufügen. Anders als viele andere Monster, besitzt Tigrex keine Elemente. Vielmehr stützt es sich auf schiere rohe Kraft, um die Gegner zu Fall zu bringen.

Verhalten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevor es den Jäger entdeckt, läuft der Tigrex auf seinen zwei Hinterbeinen, während es seine Vorderbeine an den Seiten hält. Wenn es jedoch bedroht wurde oder Beute angreift, läuft es auf allen Vieren, um sich in den Kampf zu stürzen. Es wird in der Regel versuchen, Möchtegern-Angreifer mit ohrenbetäubenden Brüllen einzuschüchtern. Wenn der Kampf intensiv genug ist, setzt es ein rotes Glühen an den Vorderbeinen, Gesicht, Augen und der Haut aus, um Angreifer einzuschüchtern.

Lebensraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tigrex kann in vielen verschiedenen Umgebungen gefunden werden. Wie viele Wyvern, reisen sie weit auf der Suche nach Beute.

In Monster Hunter Freedom 2 lebt er in der Wüste und dem Schneegebirge. In Monster Hunter Freedom 2 kommt die Alte Wüste als Lebensraum hinzu. In Monster Hunter Frontier (2007-2019) gehörten unter Anderem auch die Schlucht und der Himmelskorridor zu den Gebieten in denen Tigrexe angetroffen werden konnten. In Monster Hunter Portable 3rd lebt der Tigrex in der Sandebene und der Tundra. In den Spielen der vierten Generation (Monster Hunter 4 bis Monster Hunter Generations Ultimate) kommt er in den Gebieten Ahnensteppe, Hohlsenke, Ur-Wald, Frostseeweg, Himmelsberg, Dünen, Immerwald, Heiligtum, Polarfeld und Fallengründe vor.

Der Uralte Wald, das Tal der Verwesung und die Raureif-Weite dienen dem Tigrex in Monster Hunter World: Iceborne als Lebensraum.

Jagdhilfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Tigrex/Jagdhilfe

Materialien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Tigrex/Materialien

Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tigrex war im japan-exklusiven Monster Hunter Frontier bis zu dessen Einstellung 2019 enthalten.

Besondere Formen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Düsterklauen-Tigrex[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MHGen-Grimclaw Tigrex Render 001.png

Der Düsterklauen-Tigrex ist eine Devianz des Tigrex die in Monster Hunter Generations eingeführt wurde.

HC-Tigrex[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FrontierGen-HC Tigrex Render 001 (Edited).png

HC-Tigrex ist ein alter, einäugiger Alpha-Tigrex, der in Frontier Season 9 eingeführt wurde. Seine Attacken sind deutlich stärker als die des gewöhnlichen Tigrexes. Außerdem beherrscht er die neuen Tigrex-Angriffe aus Monster Hunter Portable 3rd, sowie einen neuen Schweifangriff. HC-Tigrex besitzt das stärkstes Gebrüll von allen Tigrexen; stärker aber kürzer als das der Brachial-Tigrexe.

In-Game-Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fliegende Wyvern primitiven Ursprungs. Zur Gewalt neigend, weiß sie Beine, Klauen und Zähne brutal einzusetzen. Bewohnt ein breites Gebiet und soll in den Bergen sogar Jagd auf Pepe machen. (Monster Hunter Freedom 2/Unite)

Flugwyvern, deren primitive Herkunft offensichtlich ist. Sie sind gewalttätig und kämpfen unglaublich grausam mit ihren Klauen, Kiefern und ausgeprägten Gliedmaßen. Sie beanspruchen große Gebiete und wurden selbst oben am Frostseeweg gesehen.

Gefahrenlevel: ★★★★★ (Monster Hunter 4 Ultimate)

Icons[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MHFU-Tigrex Icon.png
MHP3-Tigrex Icon.png
MH4-Tigrex Icon.png
FrontierGen-Tigrex Icon.png
MHO-Tigrex Icon.png
Tigrex.png

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Schweif kann abgetrennt, und die Flügel, die Klauen und der Kopf (Horn und Auge) beschädigt werden. Wenn man das Horn zerstört und das Auge blendet, kann man in der Belohnung den "Tigrex-Schädelpanzer" erhalten.
  • Im Wutmodus macht der Tigrex häufiger seinen Sprung-Angriff. Wird dieser Angriff zum zweiten Mal in Folge eingesetzt, wird der Tigrex fast immer für ein paar Sekunden stoppen, sodass der Jäger (mit Charge-Waffe) Zeit für einen voll aufgeladen Angriff hat. Wenn der Tigrex nicht im Wutmodus ist, kann es sein, dass er auch ein drittes Mal springt, und erst dann oder manchmal auch gar nicht mehr rastet. Im G-Rang ist er beobachtet worden, wie er, während er sich im Wutmodus befand, einen dritten Sprung durchführte.
  • Tigrex und Rathalos haben einen Auftritt in Metal Gear Solid: Peace Walker.
  • Der Tigrex ist das erste Monster, dessen Gebrüll einem Jäger Schaden zufügen kann. Neben dem Tigrex können dies auch Ukanlos und Akantor, sowie die Reißzahnbestien Kamu Orugaron, Nono Orugaron und Midogaron.
  • Der Eintritt eines Tigrexes in den Wutmodus besteht aus einem Sprung nach hinten und einem anschließenden Gebrüll.

Monster Hunter Freedom 2 und Unite[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wenn es geschwächt wurde, wird es in Bereich 3 vom Schneegebirge oder in Bereich 9 von der Wüste sich zurückziehen und ausruhen.
  • Gelingt ein Ausweichvorgang nicht, ist das Gebrüll des Tigrex eins der wenigen, das den Jäger durch die Luft katapultiert.
  • In der Wüste greifen Cephalos mitunter auch den Tigrex an.
  • Der Tigrex ist eines der wenigen Monster, das ausgelegtes Fleisch frisst.
  • Der Abschluss der Tigrex-Quest bei der Pokke-Chefin schaltet das Video "Heldenzeugnis" frei.

Monster Hunter Portable 3rd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wenn in der Tundra gekämpft wird, verursachen die Felsbrocken, die der Tigrex wirft, Eisschaden und in den abgelegenen und wässrig Bereichen der Sandebene Wasserschaden.
  • Tigrex' neue Wirbelattacke kann leicht durch das stehen unter dem linken Arm vermieden werden.
  • Wenn der Tigrex wenig Ausdauer besitzt, wird er beim Laufen einer Kehrtwende umfallen.
  • Um Ausdauer zurückzuerlangen, frisst er Pepes (in der Tundra) oder Aptonoth (in der Sandebene).

Videos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monster_Hunter_World_Iceborne_-_Monster_Lexikon_-_Tigrex

Monster Hunter World Iceborne - Monster Lexikon - Tigrex

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.