Die Ursprungsinsel ist ein Biom, das in Monster Hunter World: Iceborne eingeführt wurde. Beim ersten Besuch der Ursprungsinsel kommt, muss man zuerst gegen einen Ruinen-Nergigante kämpfen. Sobald man ihm besiegt hat, kämpft man hier, abgesehen von Events, nur noch gegen den Shara Ishvalda.

Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aussehen und Fakten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ursprungsinsel ändert sich im Grunde dreimal. Das Einzige, was sich nicht ändert, ist der Standort des Lagers und ein kurzer Weg, der bis zu einer späteringen Flugstation geht.

Phase 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Erste Phase ist eine runde Fläche mit einer Sprungkannte die etwa durch die ganze Mitte der Fläche geht. Der Weg der sich nicht ändert geht sogar noch beim ersten Aussehen noch weiter, nämlich eine steinerne Brücke. Wenn man am Ende der Brücke ist muss man auf die Fläche runterspringen. Das bedeutet man kann nur noch mit Teleporter oder wenn man Bewusstlos zum Lager zurückkehren. In der Ersten Phase kämpft man gegen den Ruinen-Nergigante. Übrigens ist die Erste Phase Einmalig. Sobald man den Ruinen-Nergigante besiegt hat, kann man nicht mehr die erste Phase betreten, weil diese Phase nur in einer Aufgaben-Quest vorkommt.

Phase 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sobald der Ruinen-Nergigante besiegt ist, taucht der Shara Ishvalda auf. Durch das Auftauchen vom Shara Ishvalda stürzt die Fläche ein. Dadurch kämpft man dann auf einer tieferen Fläche. Diese Fläche sieht ein bisschen wie eine Arena. Die Fläche hat zwei bis drei Felsenplattformen, durch die man die Gelegenheit hat, auf das Monster einen Sprungangriff auszuführen. Später wenn der Shara Ishvalda mit seinen gepanzerten Flügeln auf den Boden rumgehämmert hat, wird in Folge dessen, die Felsen/Wände der Fläche die sie umgeben ein stück höher versetzt, wodurch Sprungwände zum Vorschein kommen, wodurch man noch man weiterhin die Gelegenheit hat Sprungangriffe auszuführen und mit glück den Shara Ishvalda zu besteigen. An einer Stelle gibt es sogar eine Fallenstelle der sorte Fallende Felsen, allerdings kann man diese Falle nur auslösen wenn man mit der Greifklauen-Technik verwendet mit der man mit der Schleudermunition Monster in eine Richtung lenken kann, dadurch erhält der Shara Ishvalda ordentlich mehrfach Schaden, außerdem kann man diese Falle zweimal nutzen. Es gibt sogar auf dieser Fläche einen Punkt vom man Stein für die Schleuder aufheben kann. Wenn der Shara Ishvalda mit seinen Flügeln auf den Boden vibriert, lockert sich der Boden wodurch das Laufen der Jäger erschwert.

Phase 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn der Shara Ishvalda seinen Stein-Panzer abgelegt hat, verursacht er eine Druckwelle die die Fläche noch verdoppelt. Auf dieser Fläche gibt es keine Möglichkeit ohne fremde Hilfe Sprungangriffe durchzuführen. Es gibt 3 "Fallenden Felsen"-Fallen der gleichen Art wie auf der vorherigen Fläche, auf dieser Fläche, aber die können nur einmal Verwendet werden, allerdings zerbrechen die Fallen sobald ein Angriff vom Shara Ishvalda auf diese laden, und fügen dem Shara Ishvalda keinen Schaden zu. Am Anfang ragen spitze Felsen aus dem Boden, die den Angriffen den Shara Ishvalda einmal standhalten. Durch die Luftangriffe vom Shara Ishvalda wird der Boden aufgeweicht, wodurch das Laufen der Jäger erschwert, außer bei einer Attacke wo der Shara Ishvalda mit einer Art Luftbombe angreift, sobald die explodiert ist, ist der Boden der Fläche wieder Normal. Auf dem ganzen Feld gibt es nur 2 Stellen wo man Steine für die Schleuder aufheben kann.

Events[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Event-Quest Ode an die Zerstörung, kann man immer auf Ursprungsinsel in der Phase-1-Version gegen einen Ruinen-Nergigante kämpfen und beim Abschließen der Quest Geisterarder-Edelsteine erhalten.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.